Japan Business Knigge – M wie … Mitbringsel

Von A wie Anzug bis Z wie Zuverlässigkeit: Dieses kleine ABC gibt Ihnen einen Überblick über kulturelle Eigenheiten und die wichtigsten Dos und Don’ts für Ihre Zusammenarbeit mit japanischen Geschäftspartnern.

M wie … Mitbringsel

In Japan gilt: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Japanische Besucher werden Ihnen meist eine Kleinigkeit mitbringen. Oft sind dies Süßigkeiten, die dann mit dem gesamten Team geteilt werden sollen. Traditionell werden auch im Sommer und zum Jahresende Geschenke an die Personen geschickt, bei denen man sich bedanken möchte – im Geschäftsleben sind das Kunden und Geschäftspartner, im Privatleben ältere Verwandte, Lehrer oder Ärzte, die in den vergangenen Monaten besonders geholfen haben.

Tipp: Wenn Sie Ihre Partner in Japan besuchen, bringen Sie ihnen Aufmerksamkeiten aus Deutschland mit. Ideal sind Süßigkeiten oder Gebäck, die unter den Teammitgliedern geteilt werden können. Regionale und saisonale Spezialitäten kommen gut an, z.B. Nürnberger Lebkuchen, Pulsnitzer Pfefferkuchen oder Dresdner Stollenkonfekt in der Vorweihnachtszeit. Lübecker Marzipan oder Frankfurter Bethmännchen sind ebenfalls populär. Stellen Sie sich darauf ein, die Mitbringsel erklären zu können.

Foto: TAKA@P.P.R.S auf Flickr (Creative Commons-Lizenz)

Fragen? Gerne!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.